Rockabilly Forum
Registrieren Login
 
  ROCKVILLE,  
0 0 12
Benutzer in diesem Forum: Keine


Buddies Online: Keine
Index FAQ Suchen Statistics


Historischer Musikkalender

 

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 31, 32, 33  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Rockabilly Foren-Übersicht » It´s only Rock´n´Roll » Historischer Musikkalender

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1295



BeitragVerfasst am: 13.08.2018 17:29    Titel:
Antworten mit Zitat
Dave „Baby“ Cortez (David Cortez Clowney) wird heute 80.

Der in Detroit geborene Sänger und Organist sang und spielte ab Mitte der 50-er in diversen Bands und war ein gut beschäftigter Studiomusiker.
Ab '56 machte er erste Soloaufnahmen - zunächst unter dem Namen David Clowney. Ein Beispiel:

Hoot owl
https://www.youtube.com/watch?v=pOMXR8DUUh4

1958 wurde unter „Baby Cortez“ diese flotte Nummer veröffentlicht:

Honey baby
https://www.youtube.com/watch?v=YNnzxYkgzcg

Im selben Jahr erschien das Instrumentalstück

The happy organ
https://www.youtube.com/watch?v=pvzA6gy2vbk

Es wurde sein größter Erfolg, der im Mai '59 auf die # 1 der Billboard Top 100 kam.
Anzumerken wäre, dass ein bedeutender Teil der Melodie eine starke Ähnlichkeit mit der traditionellen Melodie "Shortnin' bread“ hat.
Es gibt auch noch andere, die nicht wissen, dass es ein Kinderlied sein soll: Cool

The Cramps - Shortnin' bread
https://www.youtube.com/watch?v=0F-Y69gGwGo

In der Folge konnte Dave Cortez noch einige nachrangige Chartplatzierungen für sich verbuchen. Ende der 70-er zog er sich jedoch aus dem Musikgeschäft zurück.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1295



BeitragVerfasst am: 13.08.2018 21:00    Titel:
Antworten mit Zitat
Jimmy McCracklin wurde am 13. August 1921 in Missouri geboren.

Der Pianist, Sänger und Komponist nahm während seiner fast sieben Jahrzehnte umfassenden Karriere mehr als 30 Alben auf und schrieb angeblich nahezu 1.000 Songs.
Eigentlich vertrat er die Richtung Blues und R & B.
Dieser '59 von ihm geschriebene und interpretierte Titel weicht davon etwas ab:

Georgia slop
https://www.youtube.com/watch?v=HhHV7O8hILo

Bei Rockabilly-Fans dürfte die Cover-Version von „Big" Al Downing bekannter sein.

Und dann doch noch eine „schwofige“ Blues-Nummer von '61:

Later on
https://www.youtube.com/watch?v=qgU9tuozgso

Er starb am 20. Dezember 2012.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1295



BeitragVerfasst am: 17.08.2018 20:49    Titel:
Antworten mit Zitat
Jimmy Dee (James Dee Fore) wurde am 17. August 1937 in San Antonio geboren.

Er nahm Ende '57 seinen bekanntesten Song auf, der Anfang '58 den 47. Platz in den Billboard Top 50 erreichte - es war die erste Platte, die Bob Dylan jemals gekauft haben soll:

Henrietta
https://www.youtube.com/watch?v=4KAE1LaoT0o

Die B-Seite war:

Don't cry no more
https://www.youtube.com/watch?v=JJLv-u3mnaQ

Eine 2. Single wurde im Februar '58 veröffentlicht:

You're late Miss Kate
https://www.youtube.com/watch?v=j_SFoN63s2w

Here I come
https://www.youtube.com/watch?v=r8ZHe5Dz9OQ

Und die 3. von '59:

Rock-tick-tock
https://www.youtube.com/watch?v=AF7olUjYHnM

I feel like rockin'
https://www.youtube.com/watch?v=THB__gOVhpI

Es gibt noch einige andere Jimmy Dee's, die oft mit dem hier gemeinten verwechselt bzw. „in einen Topf geworfen“ werden.
Von dem hier ist mir nur noch dieser früher unveröffentlichte Titel „That's what I call love“ bekannt.

Er starb am 20. März 2011.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1295



BeitragVerfasst am: 23.08.2018 20:58    Titel:
Antworten mit Zitat
Little Jimmy Dempsey (James Clifford Dempsey) wurde am 23. August 1937 in Atlanta geboren.

Der Sänger, Gitarrist und Songwriter war ein Vertreter der traditionellen Countrymusik und Ende der 50-er bis Anfang der 60-er Teil des Ernest Tubb Radioprogramms.
Für mich ist er wegen dieses Titels aus '58 erwähnenswert:

Bop hop
https://www.youtube.com/watch?v=ZBb5XNm6aHc

Er starb am 29. November 1997.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1295



BeitragVerfasst am: 24.08.2018 21:34    Titel:
Antworten mit Zitat
Bobby Sisco wurde am 24. August 1932 in Tennessee geboren.

Der Sänger, Gitarrist und Songwriter ist in Rockabilly-Kreisen vor allem wegen seiner 2. Single bekannt, die '57 bei CHESS erschien:

Go, go, go
https://www.youtube.com/watch?v=r1huo2OOG_E

Tall, dark & handsome man
https://www.youtube.com/watch?v=rFGL69G5DIQ

Diese Titel wurden inzwischen auf diversen Samplern wiederveröffentlicht.

Er starb am 17. Juli 2005.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1295



BeitragVerfasst am: 28.08.2018 19:52    Titel:
Antworten mit Zitat
Vince Maloy (George Vincent Maloy) wurde am 28. August 1933 in Maryland geboren.

Von dem Sänger und Gitarristen sind 6 Singles auf ebenso vielen Labels bekannt.
Ein paar ausgewählte Titel:

Flying love (1957)
https://www.youtube.com/watch?v=okcJIZjZF5E

Hubba hubba ding ding (1958)
https://www.youtube.com/watch?v=ZF2lzojbKj0

Draggin' all night (1959)
https://www.youtube.com/watch?v=W3alAuKRtQk

Er trat in diversen TV-Shows und Radiosendungen auf. In den 60-ern tingelte er sich als Unterhalter durch Nightclubs.
Um 1970 wurde er Polizist und avancierte im Laufe der Jahre zum zum Chef des North BeachMaryland Police Departments.

Im Jahr 2000 fand er auf seinem Dachboden mehrere alte Tapes voller unveröffentlichter Songs, die eines Tages ans Licht kommen könnten. Im Sommer 2001 ging er zusammen mit der Rockabilly-Band The Flea Bops ins Studio, um alte Aufnahmen „wiederzubeleben“ und neue zu machen.
Leider hat man davon nichts mehr vernommen. Es kam wohl seine Krankheit (Leukämie) und sein Tod am 14. August 2002 dazwischen.

Er wurde noch zu seinen Lebzeiten in die Rockabilly Hall of Fame aufgenommen.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1295



BeitragVerfasst am: 29.08.2018 21:51    Titel:
Antworten mit Zitat
Johnny Paris wäre heute 78 geworden.
Darum hole ich mal diesen Thread aus der Versenkung...

http://www.rockabilly-forum.de/ftopic26687.html

...und ergänze mit einem der „besinnlicheren“ Titel:

Johnny & the Hurricanes - Mr. Lonely
https://www.youtube.com/watch?v=TcyqSLE7VNA
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1295



BeitragVerfasst am: 05.09.2018 21:53    Titel:
Antworten mit Zitat
Willie Phelps wurde am 5. September 1914 in Maryland geboren.

Er sang und spielte Gitarre - vornehmlich C & W - mit seinen Brüdern Norman und Earl als „The Phelps Brothers“.
Und schrieb selbst auch Songs, die z.B. von Jim Reeves und Ernest Tubb performed wurden. Und sogar Elvis übernahm den Titel - "I'm beginning to forget you" von ihm.

Hier 2 ganz interessante Songs, die mit unbekanntem Datum bei FERNWOOD aufgenommen wurden und auf der LP The Bop That Never Stopped Vol. 41 „aufgewärmt“ wurden:

Mazie
https://www.youtube.com/watch?v=Nm-QjCe-9KQ

I'm leaving Lulabell
https://www.youtube.com/watch?v=FsgNEWsI9xA

Er starb am 1. März 2004.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1295



BeitragVerfasst am: 07.09.2018 09:46    Titel:
Antworten mit Zitat
Buddy Holly wäre heute 82 geworden.

Seine Bio und seine Songs dürften in diesem Forum weitgehend bekannt sein.
Er wird in seinem Schaffen und der Nachwirkung eher positiv betrachtet.
Doch es gibt auch Kritiker, die das anders sehen – so wie Nik Cohn in seinem Läster-Buch von 1969 „Pop from the Beginning“ (in DE 1971 unter dem Titel „AwopBopaLooBopALopBamBoom“ erschienen). Ein Auszug:

„Er sang mit den Polypen – schnarrte und näselte, jede Phrase schwirrte aus ihm heraus auf einer Flutwelle von Hicksern und Rülpsern. Der Klang war scheußlich, aber es war wenigstens etwas Neues.
Hollys Durchbruch ist wohl daraus zu erklären, daß er Alternativen bot zur vollkommenen Hysterie. Nicht viele weiße Jungs hatten die Lungen oder die wahnsinnige Energie, Little Richard nachzuahmen, aber Holly zu kopieren war einfach. Man brauchte nichts als noch intakte Mandeln. Der Rest war fade, der Tonumfang minimal – Akrobatik, wilde Energie und wahnsinnige Anstrengungen waren nicht erforderlich. Man brauchte sich nur einfach gerade hinzustellen und loszumummeln. Sogar die offensichtlichen Rock-Nummern, Sachen wie <Rave On> oder <Oh Boy> waren nach <Tutti Frutti> nichts als neapolitanische Gassenhauer.
Auf diese Art war Buddy Holly der Schutzheilige all der tausend untalentierten Burschen, die eine Million Dollar zu machen versuchten. Er war der Begründer einer stattlichen Tradition.“


Ich mag vor allem seine langsamen Nummern. Und hier besonders:

Smokey Joe's cafe
https://www.youtube.com/watch?v=rakpcDv6DFQ

Slippin' and slidin' - Slow Version
https://www.youtube.com/watch?v=oOTT_DIclDQ
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

R!ST Offline

Hot Wheels
Hot Wheels



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 49
Anmeldedatum: 01.04.2017
Beiträge: 126
Wohnort: AUT



BeitragVerfasst am: 08.09.2018 16:40    Titel:
Antworten mit Zitat
oh ja, der gute Nik Cohn!

Er hat ja nicht nur in seinen Büchern, sondern auch im richtigen Leben viele andere in die Pfanne gehauen und sich selbst damit aus der Patsche gezogen.

Also ein klassischer Fall von Mensch ohne Rückgrad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1295



BeitragVerfasst am: 09.09.2018 21:17    Titel:
Antworten mit Zitat
Joe Clay (Clayborne Joseph Cheramie) wurde am 9. September 1938 in Louisiana geboren.
Der Sänger, Gitarrist und Drummer veröffentlichte '56 zwei Singles:

Duck tail
https://www.youtube.com/watch?v=O8AWJ5_KfVU

Sixteen chicks
https://www.youtube.com/watch?v=01bB6tCxpqI

Get on the right track
https://www.youtube.com/watch?v=nL-pTNR3J7w

Cracker Jack
https://www.youtube.com/watch?v=5OZVhWLuq4g

Beide blieben damals relativ unbeachtet.

1962-63 veröffentlichte er unter dem aka-Namen Russ Wayne 3 „laue“ Singles, die man sich getrost ersparen kann.
Er verdiente seine Brötchen in den folgenden Jahrzehnten als Busfahrer.
Nachdem Bear Family '86 eine LP mit dem 50-er-Jahre-Material (die 4 veröffentlichten, 5 damals unveröffentlichte und 2 Alternativ-Takes) herausbrachte, erlangte er in Europa einen gewissen Bekanntheitsgrad, von dem er durch Liveauftritte profitieren konnte.

1989 nahm er eine Single mit der niederländischen Gruppe The Wigglers auf. Daraus:

Be-bop-boogie-bop
https://www.youtube.com/watch?v=1rKBD9XXBCI

Und 2005 erschien auf EL TORO dieses Album:

https://itunes.apple.com/bw/album/the-legend-is-now/1132176224

Einer seiner letzten Live-Auftritte mit den Wise Guyz im Juni 2016:

Sixteen chicks
https://www.youtube.com/watch?v=9b4RHdi2j3c

Er starb ca. 3 Monate später am 26. September 2016.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1295



BeitragVerfasst am: 10.09.2018 16:31    Titel:
Antworten mit Zitat
Bobby Wayne wird heute 82.

Zur Feier des Tages habe ich die inzwischen „gestorbenen“ Links aus diesem Thread reaktiviert...

http://www.rockabilly-forum.de/ftopic26724.html

...und füge noch diesen Titel hinzu, der '63 unter seinem aka-Namen erschien:

Deke Wade - Tall oak tree
https://www.youtube.com/watch?v=QcOuerZ3ImU
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1295



BeitragVerfasst am: 11.09.2018 22:35    Titel:
Antworten mit Zitat
Ben Hewitt wurde am 11. September 1935 in New York State geboren.

Die Veröffentlichungen des Sängers und Gitarristen aus '59 und '60 war wenig erfolgreich.
Erst als Bear Family '84 im Zuge des Rockabilly-Revivals diese Aufnahmen incl. einer ganzen Anzahl unveröffentlichter „wiederentdeckte“ und herausbrachte, wurde er für Konzerte auf großen europäischen Rock'n'Roll- und Rockabilly-Festivals als Stargast gebucht.

Es folgten weitere Veröffentlichungen mit alten und auch neuen Songs auf Bear Family und HYDRA.
Ich hatte ihm in diesen Forum schon einen Thread gewidmet.
Hier einige bisher von mir noch nicht verlinkte Titel:

Whirlwind blues
https://www.youtube.com/watch?v=uPLcTSWEzQo

You break me up
https://www.youtube.com/watch?v=KT5L3ekKgxw

I wanna do everything for you
https://www.youtube.com/watch?v=F_CETE7eNhw

Er starb am 8. Dezember 1996.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1295



BeitragVerfasst am: 13.09.2018 22:25    Titel:
Antworten mit Zitat
Larry Lee Phillipson wurde an 13. September 1923 in Milwaukee geboren.

Eigentlich ist er ja ein Country-Musiker. Er veröffentlichte auch unter dem Namen Larry Lee und hatte auch ein paar Rockabillies, für die er 1999 in die Rockabilly Hall of Fame aufgenommen wurde.

The Milwaukee road (1957)
https://www.youtube.com/watch?v=SdwyO2P66Sc

Bitter feelings (1959)
https://www.youtube.com/watch?v=-876Gokw0Zc

I have a broken heart
https://www.youtube.com/watch?v=xebhaZhkQ28

Beim letzten Titel bin ich nicht sicher, ob er tatsächlich von ihm stammt.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 76
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1295



BeitragVerfasst am: 01.10.2018 15:57    Titel:
Antworten mit Zitat
Skeets McDonald (Enos William McDonald) wurde am 1. Oktober 1915 in Arkansas geboren.

Als Musiker beschäftigte er sich hauptsächlich mit Country und hatte '52 mit Don’t let the stars get in your eyes seinen größten Hit.

Mitte der '50er versuchte er sich auch mit Rockabilly. Oftmals wiederveröffentlicht wurden diese beiden Songs von '56 mit Eddie Cochran an der Gitarre:

Heartbreakin' mama
https://www.youtube.com/watch?v=BBwrzW-dkGA

You oughta see grandma rock
https://www.youtube.com/watch?v=3I9sqdM1GWc

Er starb am 31. März 1968 an einem Herzinfarkt.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Rockabilly Foren-Übersicht » It´s only Rock´n´Roll » Historischer Musikkalender

Seite 32 von 33 Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 31, 32, 33  Weiter



 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
You cannot post calendar events in this forum




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de