Rockabilly Forum
Registrieren Login
 
  ROCKVILLE,  
0 0 16
Benutzer in diesem Forum: Keine


Buddies Online: Keine
Index FAQ Suchen Statistics


Historischer Musikkalender

 

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 44, 45, 46, 47, 48  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Rockabilly Foren-Übersicht » It´s only Rock´n´Roll » Historischer Musikkalender

Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 78
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1581



BeitragVerfasst am: 17.04.2020 22:17    Titel:
Antworten mit Zitat
Chuck Higgins wurde am 17. April 1924 in Indiana geboren.

Der Sänger und Saxophonist bewegte sich musikalisch hauptsächlich in
den Genres Jazz, R & B, R'n'R - aber auch mit Anklängen zum Rockabilly.
Ein paar Beispiele:

Real gone hound dog (1953)
https://www.youtube.com/watch?v=-qeVaxXpn6Q

The itch (1956)
https://www.youtube.com/watch?v=Vi2Ug8Bsba8

Too smart (1960)
https://www.youtube.com/watch?v=6xBHnYMT0RY

Er starb am 14. September 1999.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 78
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1581



BeitragVerfasst am: 20.04.2020 22:07    Titel:
Antworten mit Zitat
Johnny Tillotson wurde am 20. April 1938 in Florida geboren.

Der Sänger, Gitarrist und Songwriter hat den Ruf eines musikalischen „Weichspülers“
und gilt als einer der „Sargnägel“ des R'n'R bzw. Rockabilly der 50-er-Jahre.
Er wollte wohl das pubertierende weibliche Publikum mit Titeln wie diesen ansprechen:

True true happiness (1959)
https://www.youtube.com/watch?v=UEd9zzFCJ60

Without you (1961)
https://www.youtube.com/watch?v=PqEM08yRFnk

Die andere Plattenseite von „Without you“ war einer seiner wenigen etwas flotteren Titel:

Cutie pie
https://www.youtube.com/watch?v=eQ_WvNCQXpc

Einen seiner größten Hits hatte er Anfang '62 mit dem von ihm geschriebenen Titel
"It keeps right on a-hurtin'“, der vielfach – u.a. von Elvis – gecovert wurde.

2011 wurde er in die „Florida Artists Hall of Fame“ aufgenommen. Dies ist die höchste Ehre,
die der Staat Florida einem einzelnen Bürger zuteil werden lässt und die auch Bo Diddley und Tom Petty erhielten.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 78
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1581



BeitragVerfasst am: 22.04.2020 23:13    Titel:
Antworten mit Zitat
Bob Gallion wurde am 22. April 1931 in Kentucky, geboren.

Er wirkte als Country-Musiker bei lokalen Auftritten und Radiosendungen mit und gründete '51 seine eigene Band, die Country Boys,

1955 erhielt er von MGM einen Plattenvertrag. Der Rock'n'Roll steckte in den Kinderschuhen, als Elvis Presley gerade damit begann, ihn landesweit zu verbreiten. MGM wollte den Trend nicht verpassen und begann, seine Country-Sänger in diese Richtung zu schieben.
Und so erschien '56 diese Single:

My square dancin' mama (She's done learned to rock'n'roll)
https://www.youtube.com/watch?v=HfMoAtJzTgc

Und von '58:

Baby, love me
https://www.youtube.com/watch?v=n5LQGLbYf5w

Ein größerer Bekanntheitsgrad blieb ihm versagt – vermutlich, weil er nicht das Bedürfnis verspürte, seinen Kragen hochzuklappen und mit den Hüften zu wackeln.

1960 wechselte er zu HICKORY. Seine 1. Platte dort war:

Start all over
https://www.youtube.com/watch?v=lVctJUR7zyw

Er starb am 20. August 1999.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 78
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1581



BeitragVerfasst am: 02.05.2020 21:32    Titel:
Antworten mit Zitat
Lynn Evans wurde am 2. Mai 1924 geboren.

Sie war Mitglied der US-amerikanischen Girlgroup

The Chordettes

Zwischen '54 und '61 hatten sie acht Top-20-Hits in der U.S.-Hitparade -
u.a. Mr. Sandman (1954 # 1) und Lollipop.(1958 # 2).

Meine Lieblingstitel von ihnen sind

Humming bird (1955)
https://www.youtube.com/watch?v=6lB2VHV51eA

Born to be with you (1956)
https://www.youtube.com/watch?v=bVEiUmfZ4yw

Like a baby (1957)
https://www.youtube.com/watch?v=F-VKl5C7w7U

Lynn Evans (später verheiratete Lynn Mand) starb am 6. Februar dieses Jahres.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 78
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1581



BeitragVerfasst am: 04.05.2020 21:50    Titel:
Antworten mit Zitat
Ralph Pruitt wurde am 4. Mai 1925 in Tennessee geboren.

Er veröffentlichte '58 auf seinem eigenen Plattenlabel LARK Records diese Single:

Hey, Mr. Porter
https://www.youtube.com/watch?v=_PhmwinICs0

1959 wurde sie von Meridian Records nochmals herausgebracht.
Da der Musiker-Name Pruitt in Kalifornien bereits vergeben war, änderte man seinen im Pruett. Auf dieser Platte von '59 zu sehen:

Louise
https://www.youtube.com/watch?v=vz3N5xBW6h8

Viel mehr musikalisch Interessantes ist aus Rockabilly-Sicht nicht bekannt.
Er starb angeblich im Oktober 1986.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 78
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1581



BeitragVerfasst am: 09.05.2020 22:30    Titel:
Antworten mit Zitat
Nokie Edwards wurde am 9. Mai 1935 geboren.

Er war ein US-amerikanischer Musiker - in erster Linie Multi-Gitarrist - und u.a. mit Unterbrechungen und Mitglied der Instrumental-Gruppe

The Ventures

Ihren größten Hit landeten sie '60 mit Walk-don’t run.
In Japan verkauften sie über 40 Millionen Platten und wurden damit eine der bis heute einflussreichsten US-amerikanischen Musikgruppen. Edwards erhielt dort den Ehrentitel „King of guitars“.

Mir persönlich haben die Ventures nie besonders gefallen. Ich hörte damals Gruppen wie Johnny & the Hurricanes oder The Shadows lieber.
Doch dieser Titel ist mir noch heute gut in Erinnerung - er war die Erkennungsmelodie einer RTL-Radiosendung und der ZDF-Sendung „Ortszeit“:

The swingin' creeper
https://www.youtube.com/watch?v=oHRZ4X0Gp3I

Nokie (Nole Floyd) Edwards wurde in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.
Er starb am 12. März 2018.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 78
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1581



BeitragVerfasst am: 12.05.2020 23:14    Titel:
Antworten mit Zitat
Bob Montgomery wurde am 12. Mai 1937 in Texas geboren.

Der Sänger, Songwriter, Plattenproduzent und Verleger war der „Buddy“ von Buddy Holly, mit dem er als Teenager in der High School als Duo "Buddy und Bob" auftrat.
1955 sangen und spielten sie noch zusammen:

Buddy Holly & Bob Montgomery - Down the line
https://www.youtube.com/watch?v=OG-Tn_9vDgs

Im gleichen Jahr startete Buddy Holly seine Solo-Karrierre. Bob war Co-Autor einiger Songs von Holly, wie "Heartbeat", "Wishing" und "Love's made a fool of you".

1959 erschien seine einzige Solo-Single mit diesen Titeln:

Because I love you
https://www.youtube.com/watch?v=THUnkDKc3s8

Taste of the blues
https://www.youtube.com/watch?v=Ntepfya9-dc

1960/'61 veröffentlichte er zusammen mit seiner Ehefrau 3 Singles unter Bob & Carol.
Ein Beispiel daraus:

Every time the world goes 'round
https://www.youtube.com/watch?v=K1S1V3fYWTA

Er starb am 4. Dezember 2014.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 78
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1581



BeitragVerfasst am: 12.05.2020 23:54    Titel:
Antworten mit Zitat
Joe Maphis (* 12 Mai 1921 in Virginia / † 27 Juni 1986) galt als einer der virtuosesten Gitarristen seiner Zeit.
Sein Beiname war „King of the Strings“.

Hier zusammen mit Merle Travis und Larry Collins zu hören und sehen:

Rockin' along
https://www.youtube.com/watch?v=CgX232hIu48
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 78
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1581



BeitragVerfasst am: 16.05.2020 22:10    Titel:
Antworten mit Zitat
Ted Kowalski (* 16. Mai 1931 / † 8. August 2010) war Tenor in der kanadischen Doo Wop-Gruppe

The Diamonds

Ihre größten Erfolge hatten sie '57 mit

Little darlin'
(Elvis hat sich im April '77 dieses Titels auch angenommen. Bei ihm war es der Tiefpunkt seines musikalischen Schaffens.Traurig)
https://www.youtube.com/watch?v=VCrpUsLd5kE

The stroll
(bei „Let's dance“ hätten die Akteure im Clip wohl kaum eine Chance gehabt Mit den Augen rollen)
https://www.youtube.com/watch?v=UrGLNtZ0rEg
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 78
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1581



BeitragVerfasst am: 22.05.2020 21:33    Titel:
Antworten mit Zitat
Faye Adams (* 22. Mai 1923 / † 2. November 2016) war eine US-amerikanische Sängerin, die in den 50-ern recht erfolgreich war.

Sie hatte '53/'54 diese drei # 1-Hits in den R & B-Charts:

Shake a hand
https://www.youtube.com/watch?v=CCMssBukczQ

I’ll be true
https://www.youtube.com/watch?v=3XWqyZiHusQ

It hurts me to my heart
https://www.youtube.com/watch?v=mc1dRWFszro

Hier noch ein Titel, der in keiner Discografie von ihr erwähnt wird und früher vermutlich unveröffemtlicht blieb - von dem 2018 erschienenen Sampler Rockmusic, Vol. 1:

Rockin' and rollin'
https://www.youtube.com/watch?v=hSa9NUogZRk
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 78
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1581



BeitragVerfasst am: 24.05.2020 23:27    Titel:
Antworten mit Zitat
Derek Quinn wurde am 24. Mai 1942 geboren.

Er war Gitarrist in der britischen Band Freddie & the Dreamers.
Sie setzten sich '63 in dem Film „What a crazy world“ mit diesem Song dafür ein, dass die Damen unter der Hitze nicht zu stark leiden mussten:

Short shorts
https://www.youtube.com/watch?v=d_xXeP9ANrA

Die Herren dafür umso mehr. Verlegen
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 78
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1581



BeitragVerfasst am: 27.05.2020 18:25    Titel:
Antworten mit Zitat
„Little“ Junior Parker wurde am 27. Mai 1932 in Mississippi geboren.

Der Sänger und Mundharmonikaspieler.nahm '53 bei SUN die Single # 192 auf:

Love my baby
https://www.youtube.com/watch?v=CTLBUF8jLsM

Die andere Seite war

Mystery train
https://www.youtube.com/watch?v=7KbjWK6kTQg

Mystery train wurde vielfach gecovert. Die bekannteste Version dürfte die '55-er Aufnahme von Elvis sein. In der Liste „500 Greatest Songs of All Time“ des Rolling Stone Magazins belegt er die # 77.

Noch 2 spätere Tiel von ihm:

Pretty baby (1957)
https://www.youtube.com/watch?v=jIir02V9fMk

Barefoot rock (1958)
https://www.youtube.com/watch?v=j3sOKkKPn3U

Er starb am 18. November 1971 während einer Operation wegen eines Hirntumors.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 78
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1581



BeitragVerfasst am: 30.05.2020 22:05    Titel:
Antworten mit Zitat
Don Wayne (Donald William Choate) wurde am 30. Mai 1933 in Nashville geboren.

Dle größten Erfolgen als Songschreiber. Seine Lieder wurden u.a. von Lefty Frizzel, Faron Young, Del Reeves, Cal Smith, Jim Reeves, Loretta Lynn, Conway Twitty und Hank Williams gesungen.

Aber er nahm auch eigene Platten auf, wie z.B. diese Titel, die '58 und '59 veröffentlicht wurden:

Head over heels in love
https://www.youtube.com/watch?v=229Och4m4TQ

(Let me be your) Plaything
https://www.youtube.com/watch?v=k22-yJV2pE0

Poor little Jimmy
https://www.youtube.com/watch?v=M62Ax_odTiU

Er starb am 12. September 2011.
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 78
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1581



BeitragVerfasst am: 03.06.2020 23:17    Titel:
Antworten mit Zitat
Emery Blades wurde am 3. Juni 1928 in Ohio geboren.

Er nahm von '56 bis '60 ein paar Rockabilly-Singles auf. Über bescheidene regionale Erfolge kam er nicht hinaus.
3 seiner Titel wurden auf dem Chief-Label innerhalb der Serie „Ultra Rare Rockabilly's“ wiederveröffentlicht.
Dieser stammt von Vol. 13:

I feel like a million
https://www.youtube.com/watch?v=q7UlugXQQt8
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

diddleydaddy Offline

Rockabilly Hellraiser
Rockabilly Hellraiser



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Alter: 78
Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 1581



BeitragVerfasst am: 04.06.2020 20:40    Titel:
Antworten mit Zitat
Bill Mack (* 4. Juni 1932 in Texas) ist ein Country- und Rockabilly-Sänger, Songwriter, DJ und einer der erfolgreichsten Radiomoderatoren der USA.

Drei seiner Aufnahmen aus den 50-ern, die am meisten auf diversen Samplern wiederveröffenrlicht wurden:

Play my boogie (1953)
https://www.youtube.com/watch?v=w-ci_ujFw5M

Cat just got into town (1956)
https://www.youtube.com/watch?v=wFZ0dxnY5I8

It's saturday night (1957)
https://www.youtube.com/watch?v=gJ8N65KnGUA
_________________
Elvis was the King and Bo Diddley his Father (Tom Petty)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Rockabilly Foren-Übersicht » It´s only Rock´n´Roll » Historischer Musikkalender

Seite 45 von 48 Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 44, 45, 46, 47, 48  Weiter



 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
You cannot post calendar events in this forum




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de